Zum Antrag „Richtlinien für die zukünftige Digitalisierung und Elektrifizierung“ erklärt Fraktionsvorsitzender Philibert Reuters:

"Die CDU-Fraktion will beim Thema Digitalisierung endlich mehr Ergebnisse sehen. Zuletzt haben wir bei einem Bericht über die Breitbandanbindung der Krefelder Schulen gesehen, dass sich viele Schulen noch im digitalen Schneckentempo bewegen. Auch viele Anwohner wie in Fischeln, Hüls oder im Forstwald klagen über zu wenig Breitbandanbindung. Ein Weg, diesen Missstand zu beheben, ist aus unserer Sicht bei den Kabeln unter den Straßen anzusetzen. Da wo gebaut und saniert wird, müssen wir auch die in der Erde liegenden Versorgungsleitungen mit betrachten. Das gilt nicht nur beim Breitband, sondern auch beim Strom, angesichts der zunehmenden Elektrifizierung der Autos. Wir wollen daher eine gesamtstädtische Richtlinie, die sicherstellt, dass bei Straßensanierungen oder anderen Maßnahmen das Verlegen von Strom- und Glasfaserkabeln mit geplant wird.“

09.03.2021