Pressemitteilung zu TOP 4.1 - Bürgerservice der Stadtverwaltung in Corona-Pandemie

Zum Antrag „Bürgerservice der Stadtverwaltung in Corona-Pandemie“ der CDU-Fraktion in der Ratssitzung vom 4. Februar erklärt der Fraktionsvorsitzende Philibert Reuters:

 

„Die CDU fordert von der Verwaltung, die Erreichbarkeit für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt zu verbessern und sobald es die Pandemie-Situation erlaubt, die Verwaltungsstandorte unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen wieder zu öffnen. Leider gehören in der Verwaltung dauer-besetzte Telefone und unbeantwortete E-Mails zur Tagesordnung. Dazu kommen die seit Monaten geschlossenen Bürgerbüros in den Stadtteilen. Nach Auffassung der CDU sieht auch unter Berücksichtigung der aktuellen Pandemie so kein Service aus, der die Bürger in den Mittelpunkt stellt. Wir freuen uns, dass der Antrag im kommenden Ausschuss für Verwaltung, Ordnung und Sicherheit beraten wird.“

10.02.2021