Förderprogramm "Krefeld macht Sport"

Die CDU-Ratsfraktion weist in einem Anschreiben an die Krefelder Sportvereine daraufhin, dass es noch bis Ende Juli sowie Ende September möglich ist, Anträge im Rahmen des Förderprogramms „Krefeld macht Sport“ an die Stadt zu stellen. „Das in den Haushalt eingestellte Sportförderprogramm „Krefeld macht Sport“ unterstützt die Vereine bei ihren sportlichen Aktivitäten mit maximal 7500 Euro pro Haushaltsjahr,“ erklärt Ratsherr und Sportausschussvorsitzender, Marc Blondin MdL.

Nach der in dieser Woche erfolgten Haushaltsgenehmigung durch die Bezirksregierung stehen für das Jahr 2019 noch gut 200.000 Euro zur Verfügung. Bisher haben bereits 33 Vereine von dieser Förderung im Jahr 2019 profitiert. „Bei dem Programm können Sportvereine, die dem Stadtsportbund Krefeld angehören, Zuschüsse zur Sanierung, zur Erweiterung und Modernisierung von Sportstätten sowie zur Verbesserung des Sportbetriebes beantragen. Wichtig ist, dass die Maßnahme der aktiven Sportausübung dient“, erklärt Blondin.

Damit der Sportausschuss über die Vergabe entscheiden kann, sollte Ihr Antrag bis zum 2. August, um in diesem Jahr noch darüber zu entscheiden, beim Amt für Sport und Sportförderung eingegangen sein. Die Anschrift lautet: Fachbereich Sport und Sportförderung, Konrad-Adenauer-Platz 17, 47803 Krefeld.

10.07.2019