CDU-Ratsfraktion zur Ankündigung der Stadtverwaltung 300 000 Euro für die Innenstadt bereitzustellen

Der Druck der CDU auf die Stadtverwaltung mit OB-Meyer an der Spitze hat sich aus Sicht der CDU-Fraktion in Sachen Sauberkeit und einer attraktiveren Innenstadt ausgezahlt. „Seit über drei Jahren haben wir zahlreiche Ideen für mehr Sicherheit, Sauberkeit und eine attraktivere Innenstadt eingebracht. Mit der Ankündigung 300.000 Euro genau dafür auszugeben, folgt OB Meyer endlich unseren Forderungen“, freut sich der stellvertretende Fraktionsvorsitzende, Jürgen Wettingfeld.

„Wenn der OB jetzt 300.000 Euro einsetzen will, um seinem Konzept “Handeln und Helfen“ zum Durchbruch zu verhelfen, wie er selbst sagt, freuen wir uns darüber. Vielmehr begrüßen wir es jedoch, dass der OB damit unserem Vorschlag folgt und zahlreiche Ideen mit dem Geld umgesetzt werden können. Gleichzeitig müssen wir dem Handelsverband danken, der seit Jahren mit großem Einsatz für die Belange der Innenstadt streitet“, erklärt Wettingfeld. Die CDU hatte in den letzten zwei Jahren verstärkt Initiativen zu den Themen Sauberkeit und Sicherheit sowie eine attraktivere Innenstadt in den Rat und die Ausschüsse eingebracht: Dazu gehörten die Forderung nach einer sauberen Stadt zum Beispiel durch einen “Runden Tisch Sauberkeit“ oder auch der Vorschlag, 200.000 Euro für eine attraktivere Innenstadt zur Verfügung zu stellen. Zuletzt hatte die CDU eine Sauberkeitskonferenz, mehr Reinigungsleistungen und eine Verschönerung der Innenstadt gefordert.

02.12.2019