CDU-Ratsfraktion stellt Anfrage zum Sachstand der Deichgebühren in Gellep-Stratum

Die CDU-Ratsfraktion hat im Namen von Ratsherrn Uli Lohmar bereits Mitte Juli eine Anfrage zum aktuellen Sachstand der Deichgebühren in Gellep-Stratum gestellt. „Wir wollen wissen, warum die Gellep-Stratumer die Deichgebühren bezahlen, während die Stadt Krefeld das in Uerdingen für ihre Bürger übernimmt. Dass die SPD nun einen Prüfauftrag auf vollständige Übernahme beantragt hat, ist wohl dem Wahlkampf geschuldet. Insgesamt brauchen wir von der Stadt verlässliche Aussagen zu dieser Ungleichbehandlung“, erklärt Ratsherr Lohmar.
Vor einigen Tagen sind Bürger aus Gellep-Stratum auf Ratsherrn Lohmar zugegangen, und haben von der übermäßigen Erhöhung der Deichgebühren berichtet. Diese müssen von den Anwohnern bezahlt werden. Während im Bereich Uerdingen die Stadt für die Bürger diese Gebühren übernimmt, müssen die Anwohner am Rhein im Bereich Gellep-Stratum ihre Gebühren an den Deichverband Lank-Meerbusch bezahlen. „Es ist unverständlich, warum es hier eine Ungleichbehandlung gibt. Wir haben daher eine Anfrage für die nächste Ratssitzung gestellt, um nachzuvollziehen, warum die Stadt in Gellep-Stratum die Deichgebühren nicht übernimmt. Im Grunde zahlen die Anwohner sogar doppelt, erst über ihren Deichgebühren-Bescheid, dann als Krefelder Bürger über die Steuern und Abgaben. Das kann nicht fair sein“, mahnt Lohmar.

27.07.2020