CDU kritisiert fehlende Sauberkeit auf der Promenade

Die CDU-Ratsfraktion kritisiert die Pflege und die Reinigung der Promenade. „Schon seit Wochen sehen wir überall Müll und vor allem Graffitis an jeder Ecke. Wir erwarten hier vom Kommunalbetrieb und der Stadtreinigung mehr Initiative. Die Promenade wurde und wird für Millionen gebaut, aber bereits nach kürzester Zeit lässt die Verwaltung das Areal verkommen. So darf man mit Vermögen der Stadt nicht umgehen.", kritisiert Timo Kühn, ordnungspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion.

Die CDU-Fraktion hatte schon im letzten Jahr einen Antrag im zuständigen Ausschuss für Ordnung und Sicherheit gestellt, dass die Promenade besser gereinigt wird. Insbesondere SPD und Grüne lehnten das ab. „Uns wurde erklärt, das sei doch laufendes Geschäft der Verwaltung. Wenn so viel Dreck, Unrat und Graffiti-Schmierereien das laufende Geschäft der Verwaltung sein sollen, dann fragt man sich schon, ob SPD und Grüne mit den gleichen offenen Augen durch Krefeld gehen“, kritisiert Thilo Forkel, Sprecher der CDU in der Bezirksvertretung Oppum-Linn.

Auch wenn die Promenade nur in Abschnitten fertig ist, und eine Fertigstellung noch viele Jahre dauern wird, muss aus Sicht der Christdemokraten mehr Einsatz gezeigt werden. „Wenn wir mit dem Ziel, den Radverkehr in Krefeld zu stärken, vorankommen wollen, muss auch auf der Promenade mehr getan werden. Es kann nicht sein, dass wir einzelne Abschnitte fertigstellen, diese von OB Meyer als großer Wurf für die Zukunft verkauft werden, aber die bestehenden Abschnitte dann nicht wirklich gepflegt werden. Das ist doch sonst keine Einladung aufs Rad umzusteigen, wenn die Bürger sehen, hier wird nichts getan“, mahnt Ratsfrau Ingeborg Müllers, die für die CDU-Fraktion das Thema Radverkehr bearbeitet.
 

22.03.2022