CDU Bezirksfraktion Fischeln zum Bad in Fischeln

Das Bad in Fischeln muss wieder öffnen. Aus Sicht der CDU-Fraktion in der BV Fischeln ist es überfällig, dass das Bad wieder unter Hygiene-Regeln genutzt werden kann. „Gleichzeitig sehen wir jetzt, wie wichtig das Bad für Fischeln ist. Deswegen ist es notwendig, das Bad in Fischeln in die städtische Bäderleitplanung aufzunehmen. Sonst droht uns mittelfristig die Schließung des Bades. Deswegen werden wir uns vor und nach der Wahl dafür einsetzen“, erklärt CDU-Bezirksvertreter, Frank Hinz.

Die CDU in Fischeln fordert, dass das Bad wieder kurzfristig geöffnet wird. „Die Stadt hat jetzt seit Monaten Zeit, sich Gedanken zu machen, wie man das Schwimmbad am Stadtpark wieder öffnen kann. Online-Reservierungen, hohe Hygiene-Regeln, zu allem hätte man Überlegungen anstellen können. Schwimmen ist auch unter Corona-Bedingungen möglich. Wir wollen, dass die Stadt das Bad wieder zeitnah öffnet“, fordert Hinz.

Ein weiteres Problem für die CDU Fischeln ist die neue Bäderleitplanung. In diesem Entwurf ist das Fischelner Bad nicht aufgeführt „ "Die Bäderleitplanung, die OB Meyer und Neu-Stadtdirektor Schön als großen Wurf für die Zukunft dargestellt haben, bedeutet mittelfristig das Aus für das Hallenbad in Fischeln. Dort steht: Nach Inbetriebnahme eines Bades der Grundversorgung und eines Familienbades können andere Wasserflächen außer Betrieb genommen werden. Da beide Bäder in Bockum oder im Westen geplant sind, würde Fischeln dann in Zukunft auf dem Trockenen sitzen“, kritisiert Hinz. 

25.08.2020

Dateien:
Frank_Hinz.jpg2.2 M