Herzlich willkommen bei der CDU Uerdingen!

Aktuelle Themen

Der „Rheinblick“ muss kommen!

Die Marketingkampagne der Stadt Krefeld wirkt und das nicht nur bei uns, sondern weit über die Stadtgrenzen hinaus. Diverse Auszeichnungen für das Stadtmarketing setzen unsere Rheinstadt in ein gutes Licht, denn den neuen Slogan „Krefeld am Rhein“ sehen wir auch als Ehrung an unsere Rheinstadt. Für die Uerdinger Christdemokraten ist das Potential, welches in Uerdingen steckt, riesig. Es ist mehr als nötig, dass wir mit allen Mittel versuchen, unsere Rheinstadt aus dem Dornröschenschlaf zu wecken und endlich Anschluss zu finden. Eine Bebauung des Rheinufers mit Wohnungen, Gastronomie, und Hotel hätte Signalwirkung und würde unsere Rheinstadt extrem aufwerten. Nachbarstädte in der Region haben gezeigt, dass alter Industriecharme und moderner und zeitgemäßer Einzelhandel funktioniert. Durch ein gesteigertes Interesse an unserer Rheinstadt, würden Einzelhandel, Hotels und Gastronomie gleichermaßen gestärkt. Wir müssen die Zukunft von Uerdingen jetzt anpacken und dürfen uns nicht unter allen Umständen von Belangen einzelner Unternehmen beirren lassen. Die Fragen und Kritiken der Industrie sind zu akzeptieren und zu diskutieren, dürfen aber nicht das Damoklesschwert sein, welches über Uerdingens Zukunft baumelt. Das integrierte Handlungskonzept Uerdingen, welches seit 1993 besteht, hat viele Punkte, die auch 2018 noch aktuell sind. Ein Schwerpunkt für uns liegt hier ganz klar im Ausbau des Bereichs Tourismus. Dazu hat die Uerdinger CDU bereits 2017 eine Arbeitsgruppe gegründet, die ergänzend ein eigenes Tourismuskonzept entwirft. Ergebnisse werden folgen.

 

 

Schulen in Uerdingen

In Uerdingen haben wir eine Schulvielfalt, die aussergewöhnlich ist. Verschiedene Grundschulen stehen den Kleinsten verteilt über ganz Uerdingen zur Verfügung. Es folgt die neu gegründete Gesamtschule Uerdingen, das Stadtpark Gymnasium sowie das Fabritianum. Nicht zu vergessen sind die auslaufende Real- und Hauptschule. Die Schule am Rundweg sowie das Berufskolleg Uerdingen ergänzen die Vielfalt. Das Gebäude der Von-Ketteler- Hauptschule wurde erst vor wenigen Jahren umgebaut und den aktuellen Bedürfnissen mit einer großen Mensa etc. angepasst. Parallel zum Auslaufen der Hauptschule, wird die Gesamtschule Uerdingen mehr und mehr die Räumlichkeiten übernehmen.

Neubaugebiet an der Kesselschmiede

An der Kesselschmiede ist in den letzten Jahren ein neues Wohngebiet erschlossen und gebaut worden. Hier finden junge Familien bezahlbaren Wohnraum. Die Meinung der Neu-Uerdinger über Ihren neuen Lebensraum ist Durchweg positiv. Zusätzlich konnte ein Discounter dazu gewonnen werden an der Parkstraße zu investieren.

Spielplatz Braunschweiger Platz

Der Entwurf zur Umgestaltung des Spielplatz Braunschweiger Platz wurde von der Bezirksvertretung und im Jugendhilfeausschuss beschlossen. Die Kosten wurden im Bauausschuss auf 326.000 Euro festgesetzt. Das Ausschreibungs- und Vergabeprüfungsverfahren wurde im September 2013 abgeschlossen. Für die Sanierung der gefundenen Altlasten wurden Landesmittel in Höhe von 126.320 Euro bereitgestellt. Die Fördermittel werden zurzeit nach 2014 übertragen. Aufgrund des Nothaushalts wird derzeit noch geprüft, inwieweit die vorgesehenen städtischen Finanzmittel zur Verfügung stehen.

Entwicklung Chempark

Der Chempark Uerdingen gehört nach wie vor mit rund 7.500 Arbeitsplätzen zu den wichtigsten Arbeitgebern in Krefeld. Neben den bekannten Investitionen und dem möglichen Kraftwerk besteht ein regelmäßiger, intensiver Austausch mit den Verantwortlichen des Chempark. Beispielhaft ist auch auf das Nachbarschaftsbüro Chempunkt am Uerdinger Marktplatz zu verweisen.

Gewerbegebiet Uerdingen-Nord und Erweiterung

Das Gewerbegebiet Uerdingen-Nord, rund um die Adolf-Dembach-Straße, ist voll. Weitere Flächen werden benötigt. Aus diesem Grund wird eine Erweiterung geplant. Hierzu ist die Fläche gegenüber der Metro an der Parkstraße in den Fokus gerückt.. Die Gewerbefläche ist im Entwurf zum neuen Flächennutzungsplan enthalten. Gleichzeitig wird unter anderem für diese Fläche die 84. Änderung des Gebietsentwicklungsplans betrieben. Die Anregungen und Stellungnahmen aus der Offenlage sowie der erneuten Offenlage des Flächennutzungsplans werden derzeit für die Abwägung und den abschließenden Beschluss aufbereitet. Es ist beabsichtigt, die entsprechende Vorlage in der Bezirksvertretung Uerdingen, in den Ausschuss für Stadtplanung und Stadtsanierung sowie in den Hauptausschuss und Rat einzubringen.

Spielplatz Ter-Meer-Platz

Die Planung zur Umgestaltung des Spielplatzes auf dem Ter-Meer-Platz wurde zurückgestellt, nachdem die Prioritäten zur Spielplatzsanierung sich an den Ergebnissen zur Untersuchung von Altlasten auf Kinderspielplätzen zu orientieren haben. Das heißt, vordringlich werden die Spielplätze saniert und umgestaltet, die auf Altlastenverdachtsflächen liegen. Dies ist beim Ter-Meer-Platz nach Einschätzung nicht der Fall.

Investitionen der Firma Siemens

Die Firma Siemens erbaut zur Zeit ein neues Lager- und Logistikzentrum. Dadurch wird der hiesige Siemensstandort auf Sicht aufgewertet und gefestigt. Zudem plant die Firma Siemens die Errichtung eines Betriebskindergartens. Vorbehaltlich einer Betriebsgenehmigung hat Siemens auf der Adolf-Dembach-Straße ein Grundstück von der GGK Grundstücksgesellschaft der Stadt Krefeld mbH zur Errichtung des Betriebskindergartens erworben.

Geplantes Neubaugebiet Lise Meitner Weg/Lübecker Weg

Der Bebauungsplan Nummer 736 - Flensburger Zeile/ Lübecker Weg - wurde im Juli 2012 eingeleitet. Derzeit ist die Deutsche Bahn als Eigentümerin großer Flächen im Geltungsbereich des Bebauungsplanes dabei Bebauungskonzeptionen zu erarbeiten.

Entwicklung Elfrather See

Nach intensiv geführten Verhandlungen haben die an der Schaffung eines "Freizeitparks Elfrather See" im Bereich des Badesees interessierten Investoren dem Projekt im vergangenen Jahr eine Absage erteilt. Dies ist als höchst bedauerlich zu bewerten, da es den Badesee deutlich attraktiver gestaltet hätte. Derzeit ist das Thema Freizeitpark durch die Absage der bisherigen Interessenten zumindest auf mittlere Sicht nicht mehr aktuell. Weitere Interessenten gab es seither nicht und sind auch nicht in Sicht. Von daher wird der Erholungspark Elfrather See weiter in der bisherigen extensiven Form ohne "Freizeitpark" betrieben. Unabhängig davon wird die Zielsetzung der Attraktivierung des Freizeitpark Elfrather See weiter verfolgt.

Rheinblick

Für den Bebauungsplan Nummer 772 - Rheinblick zwischen Dujarinstraße, Hohenbudberger Straße und Rhein - wird derzeit der Offenlagebeschluss vorbereitet. Es ist beabsichtigt, die entsprechende Vorlage in der Sitzung der Bezirksvertretung Uerdingen, im Ausschuss für Stadtplanung und Stadtsanierung sowie in den Hauptausschuss und Rat einzubringen.

Rheindeichsanierung mit Umfeld

Die Maßnahme "Rheindeichsanierung" wird aktuell ausgeschrieben. Mit einer Auftragsvergabe wir im April diesen Jahres gerechnet. Vorher werden noch einige Arbeiten, wie Gehölzarbeiten, Kampfmitteluntersuchungen und Beweissicherungsverfahren durchgeführt. Derzeit wird ein Zeitplan über den genauen zeitlichen Ablauf ausgearbeitet. Sobald dieser vorliegt, wird er in den entsprechenden Gremein und der Öffentlichkeit vorgestellt. Ebenfalls wird es vor Beginn der Baumaßnahme eine Informationsveranstaltung für die Bürger zur Rheindeichsanierung geben. Die Planung des Umfeldes, der Wallanlagen wird durch den Fachbereich Grünflächen bearbeitet werden.

Hafenentwicklung

Der Krefelder Hafen besitzt attraktive Flächen zur Ansiedlung hafenaffiner Unternehmen. Über diese Möglichkeit verfügt nicht jeder Hafen. Die Ansiedlung neuer Firmen bleibt ein Schwerpunkt der zukünftigen Entwicklung des Hafens. Das derzeit bedeutenste Projekt, das gemeinsam von der Stadt Krefeld und der Hafen Krefeld GmbH & Co. KG vorrangetrieben wird, ist das Planfeststellungsverfahren für die Errichtung eines Transterminals (TTK) in Krefeld-Linn.

Uerdinger Bahnhof

Aufgrund von Abstimmungsgesprächen innerhalb der Stadtverwaltung Krefeld und mit der Deutschen Bahn AG, kann derzeit kein neuer Sachstand vermeldet werden.