Zu der aktuell vorgelegten Projektliste der Stadt zur Sanierung und zum Neubau von Schulgebäuden erklärt die schulpolitische Sprecherin der Krefelder CDU-Ratsfraktion, Stefanie Neukirchner:

"Die Krefelder CDU-Ratsfraktion spricht sich für eine lückenlose Umsetzung der von der Verwaltung vorgelegten Maßnahmenliste für die Krefelder Schulen aus. Aufgrund der Kostensteigerungen im Baubereich kann eine finanzielle Unterdeckung von bis 13 Mio. EUR nicht ausgeschlossen werden. Wir fordern daher die Verwaltung auf, durch eine entsprechende Kostenüberwachung den Finanzbedarf zu kontrollieren und rechtzeitig die Politik über einen möglichen zusätzlichen Finanzbedarf zu informieren. Wir erwarten von der Verwaltung eine lückenlose Abarbeitung der Liste bis 2022. Wichtig ist: Kein Projekt darf auf der Strecke bleiben, keine Schule darf enttäuscht werden. Hierfür bietet die CDU-Fraktion der Verwaltung ihre Mithilfe an."

16.05.2018