Wohnbebauung und Bezirkssportanlage Gellep-Stratum

Der CDU-Ratsherr für Gellep-Stratum, Uli Lohmar, zeigt sich über den SPD-Antrag zur Wohnbebauung und Bezirkssportanlage in Gellep-Stratum verwundert. „Dass die SPD hier mit einer Idee des Bürgervereins und der CDU um die Ecke kommt, ist schon erstaunlich. Herr Hengst und die SPD wollen sich dieses Thema wohl schon für den Wahlkampf zu eigen machen“, erklärt Lohmar.

Erste Ideen für die Verlegung des Sportplatzes, den Bau einer Gemeinschaftshalle und Wohnbebauung auf der aktuellen Sportanlage kamen vom Bürgerverein und aus der CDU. „Es war zudem der Bürgerverein, der in vertraulicher Runde vorgeschlagen hat, eine Sporthalle, die auch für Vereinszwecke genutzt werden kann, zu errichten. Der Vorschlag, nach einem Neubau eines Sportplatzes den alten Standort für Wohnbebauung zu nutzen, kam auch aus der Mitte der Bürgerschaft und es ist schon seit Jahren ein Thema der CDU .Wir fordern schon seit Jahren ein Entwicklungskonzept für Gellep-Stratum.

„Da hat Herr Hengst gut mitgeschrieben.
Nicht ganz aufgepasst hat Hengst aber beim Thema gemeinsame Nutzung der Umkleiden und Duschen von Sportlern und Feuerwehrleuten. Diese sollen unbedingt getrennt erfolgen, da nach schwierigen Einsätzen die Feuerwehr nicht auch noch über Turnbeutel steigen soll“, so Lohmar.

17.01.2019