Statement der CDU-Fraktion zur Positionierung der Grünen zum Seidenweberhaus

Zur gestrigen Presseberichterstattung zu den Plänen der Grünen beim Thema Seidenweberhaus erklärt der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Stadtratsfraktion, Jürgen Wettingfeld:

"Wenn es nach den Krefelder Grünen geht, steht die Absicht des Oberbürgermeisters das Heft des Handelns beim Thema Seidenweberhaus in den Griff zu bekommen unter keinem guten Stern. Während Frank Meyer in München gemäß Pressemitteilung viele interessante und neue Gesprächskontakte für eine Lösung des Problems Seidenweberhaus gefunden haben will und die Politik hoffentlich im November darüber informiert, haben sich die Grünen schon im Vorfeld festgelegt, ohne diese Berichterstattung abzuwarten. Ohne Rücksicht auf einen Buchwert von 11 Millionen Euro soll das Seidenweberhaus abgerissen werden. Damit droht der Innenstadt an zentraler Stelle ein jahrelanger, wenn sogar Jahrzehnte andauernder Stillstand. Die Sorgen des Einzelhandels dürften damit noch größer werden. Unverständlich warum die Grünen die Ergebnisse des Oberbürgermeisters nicht erst abwarten und damit den OB düpieren."

11.10.2017