Moderationsverfahren "Verkehrsführung Westwall"

Der Vorsitzende des Ausschusses für Bauen, Wohnen und Mobilität, Ratsherr Jürgen Wettingfeld, hat Vertreter aus Rat und Verwaltung der Stadt Krefeld sowie Vertreter der betroffenen Anwohner, Vereine, Verbände und Institutionen für den 24. Oktober 2016 zu einem sog. Moderationsverfahren eingeladen, das unter Leitung eines ebenso erfahrenen und unabhängigen Moderators durchgeführt werden soll. 

 

In der Einladung heißt es: "Bevor sich der Ausschuss für Bauen, Wohnen und Mobilität in seiner Sitzung am 16.11.2016 erneut mit der Verkehrsführung auf dem Westwall im Bereich des Kaiser Wilhelm-Museums befasst, rege ich an, unter Beteiligung von Vertretern aus Rat und Verwaltung, der Bürgerschaft und der relevanten Vereine, Verbände und Institutionen sowie von Planungs- und Verkehrsexperten pp. ein Moderationsverfahren durchzuführen, über das der Versuch unternommen werden sollte, eine allseits verträgliche Verkehrsführung a<wbr />uf dem Westwall im Bereich des Kaiser Wilhelm-Museums zu entwickeln, die den berechtigten Belangen und begründeten Interessen möglichst aller Beteiligten und Betroffenen  gerecht wird."

 

Der Ausschussvorsitzende nimmt Anregungen und Bedenken zur Verkehrsführung auf dem Westwall im Bereich des Kaiser Wilhelm-Museums bis zum 22.10.2016 gerne noch per Post (Vorsitzender des Ausschusses für Bauen, Wohnen und Mobilität, Herrn Dipl.-Ing. Jürgen Wettingfeld, Rathaus, Von-der-Leyen-Platz 1, 47798 Krefeld) oder per eMail (Vorsitzender-Bauausschuss@t-o<wbr />nline.de), um diese ggfs. in das Moderationsverfahren einzubeziehen, auch wenn diese Petenten nicht zum Einladungskreis gehören und nicht am Moderationsverfahren teilnehmen können.  

 

Informationen zum Einladenden, zum Moderator und zum Einladungskreis können der beigefügten Anlage zum Einladungsschreiben des Vorsitzenden des Ausschusses für Bauen, Wohnen und Mobilität der Stadt Krefeld entnommen werden. 



14.10.2016