IPS-Stipentiatin bei der Krefelder CDU-Ratsfraktion

Mariam Gambashidze (25), Hochschulabsolventin aus Georgien, besuchte jetzt als Stipendiatin des Internationalen Parlaments-Stipendiums (IPS) des Deutschen Bundestages den Wahlkreis des Krefelder Bundestagsabgeordneten Ansgar Heveling (CDU). Auf dem Programm für den Besuch im Wahlkreis, der Bestandteil des IPS-Programms ist, stand auch eine Visite bei der CDU-Stadtratsfraktion Krefeld. CDU-Fraktionsvorsitzender Philibert Reuters (rechts) und CDU-Kreisvorsitzender Marc Blondin (links) begrüßten die IPS-Stipendiatin aus Georgien im Krefelder Rathaus, die dort die Möglichkeit hatte, sich über Funktionsweisen, Zusammenhänge und Verfahrensabläufe in der Unionsfraktion und in den Gremien des Rates der Stadt Krefeld zu informieren. 

Der Deutsche Bundestag vergibt mit der Freien Universität Berlin, der Humboldt-Universität zu Berlin sowie der Technischen Universität Berlin jährlich etwa 120 Stipendien für junge Hochschulabsolventen/innen aus 41 Nationen, darunter in diesem Jahr auch Mariam Gambashidze aus Georgien. Das Programm dauert jedes Jahr vom 1. März bis zum 31. Juli. Das Programm steht unter der Schirmherrschaft des Bundestagspräsidenten. Ziele sind: Beziehungen zwischen Deutschland und den Teilnehmerländern zu fördern, demokratische Werte und Toleranz zu festigen, Verständnis für kulturelle Vielfalt zu vertiefen und friedliches Zusammenleben in der Welt zu sichern.

 

Im Rahmen einer ganztägigen Beschäftigung werden die Stipendiatinnen und Stipendiaten mit den verschiedenen Aufgaben eines Abgeordnetenbüros vertraut gemacht. Dabei wird Wert auf eine aktive Mitarbeit gelegt: Dazu gehören gutachtliche Ausarbeitungen, das Abfassen von Reden, Artikeln und Briefen, die Vorbereitung von Sitzungen sowie die Erledigung von Sekretariatsaufgaben. Darüber hinaus begleiten die Stipendiatinnen und Stipendiaten ihre Abgeordneten zu Sitzungen der Ausschüsse, Fraktionen und anderer Gremien und gewinnen Einblicke in die internen Funktionsweisen, Zusammenhänge und Verfahrensabläufe des Parlaments. Auf dem IPS-Programm steht ferner ein Besuch im Wahlkreis, den die IPS-Stipendiatin in Krefeld absolvierte. 

14.05.2015