Gratulation zum 75. Geburtstag an Rosemarie Küpper

Rosemarie Küpper, ehemalige Krefelder Bürgermeisterin, vollendet am 12. Mai 2015 ihr 75. Lebensjahr. Die CDU-Politikerin, von 1994 bis 1999 Bürgermeisterin der Stadt Krefeld und 1989 bis 2004 im Stadtrat, kann auf eine lange und stets sozialpolitisch engagierte Karriere zurück blicken. 1989 kam sie in den Stadtrat und wurde Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses. Außerdem engagierte sie sich im Sozial- und Gesundheitsausschuss sowie im Ausschuss für Ordnung, Sicherheit und Verkehr.

Von 1975 bis 1995 und von 1999 bis 2009 gehörte die ehemalige Grundschullehrerin der Bezirksvertretung Fischeln an und war von 2002 bis 2009 Bezirksvorsteherin von Fischeln. In den Vorstand des Katholikenrates der Region Krefeld wurde sie 1978 gewählt, Vorsitzende dieses kirchlichen Gremiums war sie in den Jahren 1987 bis 1994. Auch das ökumenische Arbeitslosenzentrum war ihr stets ein besonderes Anliegen. Rosemarie Küpper war in den 1980er Jahren eine der engagierten Förderinnen für den Bau eines Fischelner Jugendzentrums. 1984 wurde sie zur Vorsitzenden eines Fördervereins gewählt. Diese Aufgabe nahm sie bis zum Jahre 2014 mit großem Einsatz wahr. 1992 konnte sie sich über die Einweihung des neuen Jugendzentrums freuen.

Für die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Krefeld gratuliert deren Vorsitzender Philibert Reuters seiner langjährigen Rats- und Fraktionskollegin Rosemarie Küpper: "Zur Vollendung Ihres 75. Lebensjahres darf ich Ihnen im Namen der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Krefeld – aber auch im eigenen Namen – recht herzlich gratulieren. Mit diesen Glückwünschen verbinde ich Dank und Anerkennung für Ihre langjährige kommunalpolitische Arbeit im Rat der Stadt Krefeld sowie in der Bezirksvertretung Krefeld-Fischeln. In diesen Funktionen sind von Ihnen wichtige Impulse für die Entwicklung des Stadtbezirks Fischeln und der Gesamtstadt ausgegangen, für deren Belange und Interessen Sie sich engagiert und mit Erfolg eingesetzt haben. Als Bürgermeisterin der Stadt Krefeld und als Bezirksvorsteherin der Bezirksvertretung Fischeln haben Sie die Stadt Krefeld und den Stadtbezirk Krefeld-Fischeln nicht nur würdig vertreten, sondern auch wichtige Akzente für deren weitere Entwicklung gesetzt, die von bleibender Bedeutung waren und sind. In der Rats- und Ausschussarbeit lagen Ihre kommunalpolitischen Schwerpunkte auf den Gebieten der Jugend- und Sozialhilfe. Den Ihnen anvertrauten Menschen, denen Sie sich nicht nur durch die Ihnen übertragenen Aufgaben, sondern auch aus dem Innersten Ihres Herzens mitmenschlich verpflichtet fühlen, haben Sie im Rahmen Ihrer jeweiligen Möglichkeiten mit Rat und Tat die notwendigen und möglichen Hilfestellungen für die Bewältigung der anstehenden Fragen und Probleme gegeben. Dafür danke ich Ihnen sehr."

12.05.2015