Für mehr Sicherheit an der Kreuzung Steegerdyk und Nieperstraße

Die CDU Hüls und die Stadtbezirksfraktion in der Bezirksvertretung (BV) Hüls setzen sich für den Bau eines Kreisverkehrs an der Kreuzung Steegerdyk und Nieperstraße ein. Die Fraktion wird dazu am Donnerstag einen entsprechenden Antrag in die Haushaltsberatungen der BV einbringen. Dies wird auch vom Vorsitzenden des Ortsverbandes der CDU Traar/Verberg, Marc Blondin, unterstützt. "An dieser Stelle brauchen wir für den Schutz aller Verkehrsteilnehmer insbesondere der Radfahrer einen Kreisverkehr", erklärt der Vorsitzende der CDU und CDU-Sprecher in der Bezirksvertretung, Timo Kühn.
Für den neuen Kreisverkehr fordert die CDU-Fraktion, dass im Haushalt 2019 gut 60.000 Euro eingestellt werden. Das Geld wird nötig, um den Kreisverkehr zu planen. Die Christdemokraten aus Hüls und aus Traar sind sich einig, dass an dieser Stelle ein Kreisverkehr dringend notwendig ist. So kommt es oft zum Rückstau der PKWs an dieser Stelle. "Oft sind auch PKW mit viel zu hoher Geschwindigkeit in beiden Richtungen unterwegs. Das gefährdet nicht nur Fußgänger, sondern vor allem auch Radfahrer. Ein Kreisverkehr würde die Situation wesentlich entzerren", ist sich Kühn sicher. "Egal, aus welcher Richtung, ob aus Traar/Verberg, Moers oder Hüls, hier sollte die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer vorgehen. Gleichzeitig schaffen wir auch die Voraussetzungen für eine gute Radwegeverbindung zwischen Traar/Verberg und Hüls", mahnt Blondin.

28.09.2018