CDU zur Blindenleitspur am Krefelder Hbf

"Nachdem die Zuständigkeitsfrage nach einem halben Jahr endlich geklärt ist, sollte das Problem nunmehr zeitnah gelöst werden", erklärt der stellv. Vorsitzende der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Krefeld, Ratsherr Jürgen Wettingfeld, der auch Vorsitzender des Ausschusses für Bauen, Wohnen und Mobilität der Stadt Krefeld ist, zu der Mitteilung des Fachbereichs Ordnung der Stadt Krefeld, wonach nicht die Deutsche Bahn AG, sondern die Stadt Krefeld für die fragliche Fläche und damit auch für die Problemlösung zuständig ist. Der CDU-Politiker verlangt, dass verwaltungsseitig nunmehr zügig an einer Lösung gearbeitet wird, die sowohl den berechtigten Belangen der sehbehinderten Menschen auf ungehinderte Nutzung der Blindenleitspuren als auch den begründeten Interessen der Fahrradfahrer, ihr Fahrrad in Bahnhofsnähe abzustellen zu können, gerecht wird. Zwischenzeitlich hat sich die CDU-Ratsfraktion mit diesem Anliegen an den Oberbürgermeister der Stadt Krefeld gewandt. Zudem will die Unionsfraktion in die nächste Sitzung des Ausschusses für Bauen, Wohnen und Mobilität der Stadt Krefeld einen entsprechenden Antrag einbringen.

14.08.2015