CDU-Sommerferienprogramm vom 25.07.2016 bis zum 30.07.2016

Sehr geehrte Damen und Herren,

  

im Rahmen ihres diesjährigen Sommerferienprogramms führt die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Krefeld in der Woche vom 25.07.2016 bis zum 30.07.2016 die folgenden öffentlichen Veranstaltungen durch, zu denen interessierte Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen sind:

 


Montag, 25.07.2016, 17:00 Uhr - Besuch bei der Firma Siempelkamp in Krefeld, Siempelkamptraße 75

 

Die Siempelkamp-Gruppe ist als Technologieausrüster mit ihren drei Geschäftsbereichen Maschinen- und Anlagenbau, Gusstechnik sowie Engineering und Service international ausgerichtet. Der Siempelkamp Maschinen- und Anlagenbau ist System-Lieferant von Pressenstraßen und kompletten Anlagen für die Holzwerkstoffindustrie, die Metallumformung sowie die Composite- und die Gummiindustrie. Die Siempelkamp Gießerei, eine der weltgrößten Handformgießereien, fertigt aus Gusseisen mit Kugelgrafit Großgussteile bis 320 t Stückgewicht. Siempelkamp Engineering und Service liefert Produkte und umfangreiche Serviceleistungen für kerntechnische Anlagen.

 

Die Teilnehmer/innen werden durch die Geschäftsleitung über die Produktions- und Betriebsabläufe informiert.

 

Die Teilnehmerzahl ist aus organisatorischen Gründen auf 25 Personen begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres zeitlichen Eingangs berücksichtigt.

 

 

Dienstag, 26.07.2016, 17:00 Uhr – Information zur Sanierung der Kölner Straße sowie Information über das Straßenbauprogramm 2016 der Stadt Krefeld - Treffpunkt: Rathaus Fischeln, Kölner Straße 517, Krefeld-Fischeln

 

Zum zweiten Mal in Krefeld, nach dem Umbau der Haltestelle am Bockumer Platz, wird bei einer Baumaßnahme der neuartige Prägeasphalt eingesetzt. Rat und Verwaltung der Stadt Krefeld einigten sich mit dem örtlichen Werbering darauf, dass dieser besondere Asphalt bei der derzeit laufenden Sanierung der Kölner Straße im Fischelner Ortskern eingesetzt wird. Bei dieser Technik wird im Asphalt ganz zum Schluss der Arbeiten durch eine Schablone eine Gitterstruktur eingebracht. Letztlich erhält der Betrachter den optischen Eindruck einer scheinbar gepflasterten Fläche, wo in Wirklichkeit kein einziger Stein verbaut wurde. Die Bauarbeiten dauern noch bis Mitte September, die Baustelle bewegt sich in Abschnitten von Nord nach Süd, von der Hafelsstraße zum Fischelner Friedhof.

 

Im Rahmen eines Ortstermins werden die Teilnehmer/innen über den Stand sowie die weitere Vorgehensweise bei den Bauarbeiten sowie über das komplette Straßenbauprogramm der Stadt Krefeld für das Jahr 2016 – Tiefbauprogramm 2016 - informiert.

 


Mittwoch, 27.07.2016, 17:00 Uhr - Besuch des K2 Tower + Industriepark in Krefeld Kleinewefersstraße 1

 

Der K2 Tower + Industriepark wird überragt von dem zehngeschossigen Bürohochhaus mit drei- und viergeschossigen Anbauten. In diesem Landmarken-Ensemble steht der überwiegende Teil der Büromietflächen bereit. Die nahezu durchgehend bekranten Hallen des Industrieparks sind im Wesentlichen auf drei Hallenkomplexe aufgeteilt. Für alle Hallen besteht eine GI-Ausweisung mit der Möglichkeit eines 24-h-Betriebs. Besonderheit auf dem K2-Gelände ist ein Skulpturenpark. Jan Kleinewefers hatte 1987, anlässlich des 125-jährigen Bestehens des Stammhauses, elf Bildhauer aus Europa und den USA eingeladen, jeweils eine Skulptur zu entwerfen und zusammen mit Kleinewefers-Mitarbeitern im Krefelder Werk entstehen zu lassen. Einige Skulpturen dieser ungewöhnlichen Kollektion stehen heute im Park des K2.

 

Die Teilnehmer/innen werden von der Geschäftsleitung der Kleinewefers Beteiligungs GmbH über das K2 Tower + Industriepark informiert.

 

Die Teilnehmerzahl ist aus organisatorischen Gründen auf 25 Personen begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres zeitlichen Eingangs berücksichtigt.

 

 

Donnerstag, 28.07.2016, 16:00 Uhr – Besuch der Kleingartenanlage des

Gartenbauverein Krefeld-Inrath e.V. in Krefeld, Inrather Str. 577

 

In Krefeld geben Kleingärten nicht nur Impulse für die grüne Stadtentwicklung. Sie sind zugleich Inseln der Erholung im hektischen Getriebe der Städte und Orte für gemeinschaftliche Arbeiten und Erlebnisse. Somit kommt ihnen auch eine soziale, integrationsfördernde Rolle zu.

 

Im Rahmen eines Besuchs beim Gartenbauverein Krefeld—Inrath e.V., der in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen feiert, werden die Teilnehmer/innen nicht nur über dessen Arbeit im und für das Kleingartenwesen informiert. Der Kleingartenbeauftragte der CDU-Ratsfraktion, Wolfgang Hildach, berichtet auch über seine Arbeit sowie die sich daraus ergebenden Erkenntnisse und Schlussfolgerungen für das Kleingartenwesen in Krefeld..

 

 

Samstag, 30.07.2016, 11:00 Uhr – Geführter Stadtrundgang durch die Krefelder City - Treffpunkt: Rathaus Krefeld, Von-der-Leyen-Platz 1, Krefeld

 

Mit dem “Projekt Vagedes 1819 – 2019” will die Architektin Claudia Schmidt zeigen, warum “das historische Stadtgewebe” innerhalb der vier Wälle in Krefeld erhaltenswert ist, und warum es sich lohnt, es dort, wo es beschädigt wurde, in einer zeitgenössischen Architektursprache “nachzuzüchten". Besondere Aufmerksamkeit bekommt dabei  der ‘Alte Markt’ - denn der 'Neue Schwanenmarkt' ist eine Jahrhundertchance, an geschichtsträchtigem Ort wieder eine Kulisse für urbanes Leben zu schaffen.

 

Welche Rolle dem öffentlichen Raum und der Verkehrsplanung dabei zukommt, erläutert die Architekten Claudia Schmidt den Teilnehmer/innen im Rahmen eines geführten Stadtrundgangs, mit kurzem Vortrag vorab.

 

 

Anmeldungen zu den o.a. Veranstaltungen werden an die CDU-Fraktionsgeschäftsstelle, Rathaus, 47798 Krefeld, Telefon: 02151-862015, Telefax: 02151-862019, eMail: cdu-fraktion(at)krefeld.de erbeten.

  

Mit freundlichen Grüßen

 

CDU-Fraktion im Rat der Stadt Krefeld

47798 Krefeld - Rathaus - Von-der-Leyen-Platz 1

 

24.07.2016