CDU-Ortstermin zum Thema "Krefelder Promenade"

Zu Fuß und per Rad erkundeten interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie Vertreter aus Rat und Verwaltung der Stadt Krefeld auf Einladung der Krefelder CDU-Stadtratsfraktion die geplante Route der sog. Krefelder Promenade. Im Rahmen eines Ortstermins informierten Beigeordneter Thomas Visser und Heinrich-Otto Thies (Bildmitte mit Helm) vom Fachbereich Grünflächen der Stadt Krefeld die rund zwanzig Teilnehmer/innen unter Leitung von Ratsherrn Jürgen Wettingfeld (links im Bild), der in der CDU-Ratsfraktion Krefeld für die Bereich „Bau und Planung“ zuständig ist, und des stellv. Vorsitzenden des Ausschusses für Umwelt, Energie, Ver- und Entsorgung der Stadt Krefeld, Ratsherr Marc Blondin (3.v.r.) über den Stand der Planung sowie die weitere Vorgehensweise bei der Realisierung der Krefelder Promenade, insbesondere über den Bereich im Teilabschnitt zwischen „An der Feuerwache“ und “Trift/Weiden“. Zum Abschluss stand noch eine Besichtigung der geplanten Stadtterrasse am Südbahnhof auf dem Programm.

 

Die Krefelder Promenade wurde als multifunktionale Freizeitachse für Fußgänger, Radfahrer und Skater etc. weitgehend abseits des Kfz-Verkehrs entlang der das Stadtgebiet von West nach Ost querenden Bahntrasse Mönchengladbach – Krefeld – Duisburg entwickelt. Sie hält Verbindungen zwischen Freizeit- und Kultureinrichtungen sowie zwischen Stadtteilen, Anbindungsmöglichkeiten an überregionale Freizeit - verbindungen und die Verknüpfung der Krefelder Bahnhöfe bereit und bietet damit Freizeiterlebnis wie auch Verbindungs- und Erschließungsfunktion. 

15.07.2016