CDU-MdB Kerstin Radomski besucht Kinderheim Marianum


Die CDU-Bundestagsabgeordnete für Krefeld, Moers und Neukirchen-Vluyn Kerstin Radomski besuchte in der Vorweihnachtszeit die Kinder des Kinderheims Marianum in Krefeld. Im Rahmen ihres Besuches überreichte sie den Kindern Schokoladen-Weihnachtsmänner als kleinen vorweihnachtlichen Gruß, um die Wartezeit zwischen dem Nikolaustag und Weihnachten ein bisschen zu verkürzen. „Über das Jahr hinweg habe ich unzählige ehrenamtlich Engagierte getroffen und bei ihrer Arbeit begleitet – in unseren Kleiderkammern, bei der Tafel, bei den Clowns von „Heilen Helfen“, den Feuerwehren, dem THW und anderen Vereinen, die mit ihrer Nachwuchsarbeit Kinder und Jugendliche fordern und fördern. Es war mir ein persönliches Anliegen, das Kinderheim Marianum in der Vorweihnachtszeit zu besuchen“, berichtete Kerstin Radomski.

 

Radomski sprach vor Ort mit dem Heimleiter des Marianums Heinz-Werner Knoop über das Mensaangebot für bedürftige Kinder, die Belegung der Plätze im Kinderheim und die Kooperation mit dem Jugendamt Krefeld. Die Belegung der Heimplätze sei nicht abhängig von den Jahreszeiten, erklärte der Heimleiter. Das Marianum führt eine aus Spenden finanzierte Mensa, in der bedürftige Kinder ein Mittagessen erhalten. Täglich essen dort unter der Woche 20 bis 30 Kinder zu Mittag. Spenden für das Mensaangebot seien ausdrücklich erwünscht, betonte Heinz-Werner Knoop. Das Kinderheim verfügt außerdem über eine Kapelle, die an Festtagen, wie zum Beispiel dem Weihnachtsfest genutzt wird.

 

21.12.2016