CDU-Fraktion zur Zukunft des Seidenweberhauses

Zur heutigen Pressekonferenz des Beigeordneten Martin Linne zur Zukunft des Seidenweberhauses erklärt der planungspolitische Sprecher der CDU-Ratsfraktion, Jürgen Wettingfeld: 

„Wir werden die Variante der Sanierung des Seidenweberhauses als mögliche Option weiter beraten. Mit Blick auf den Haushalt und den Schuldenberg können wir uns vielleicht auch nur eine Sanierung leisten, die das Haus nutzbar hält. Bei einer Sanierung dürfen wir dann das Thema Sicherheit und Sauberkeit rund um das Seidenweberhaus nicht vergessen. Für die entscheidende Planungsausschusssitzung am Donnerstag erwarten wir klare Aussagen, was ein Abriss und eine neue Veranstaltungshalle kosten wird: Sei es im Mies-van-der-Rohe-Business-Park oder mit Einrichtungen wie einem Hotel am Theaterplatz. Hier besteht immer noch Unklarheit über die Aussagen der Verwaltung, ob sich eine Sanierung rechnet oder nicht. Als CDU streben wir eine Lösung an, die finanziell – im Sinne der Bürger der Stadt – verantwortbar ist, die eine breite Zustimmung der Bürgerschaft findet und gewährleistet, dass nach Ablauf der Finanzierung die neue Halle nach Möglichkeit der Stadt gehört. Wie die Frage des Eigentums am Ende gelöst wird, müssen die politischen Gremien beraten.“

27.11.2017