CDU-Fraktion Krefeld: Ortskern braucht für die beiden Neubaugebiete eine bessere Entlastung

Ortskern braucht für die beiden Neubaugebiete eine bessere Entlastung

 

Die CDU-Ratsfraktion hat für den kommenden Planungsausschuss einen Antrag gestellt, der den zügigen Bau der Umgehungsstraße für das geplante Baugebiet Fischeln Süd-West fordert. Ebenso soll die Stadtverwaltung die Möglichkeit zur Verlängerung der Umgehungsstraße über die Anrather Straße hinaus in Richtung Kimplerstraße bis zum Mühlenfeld prüfen. „Mit zwei geplanten Baugebieten wird in Fischeln in den kommenden Jahren viel passieren. Dieser Ausbau des Stadtteils muss aus unserer Sicht so verträglich wie möglich geschehen. Der Baustellenverkehr darf nicht durch den Ortskern von Fischeln rollen“, mahnt Benedikt Lichtenberg, Mitglied im städtischen Planungsausschuss und Ratsherr für Fischeln.

 

CDU für Verlängerung der Umgehungsstraße bis Mühlenfeld

 

In ihrem Antrag fordert die CDU explizit den OB an der Spitze der Verwaltung auf, sich für den zügigen Baubeginn der Umgehungsstraße für Fischeln einzusetzen. Auch möchten die Christdemokraten, dass die mögliche Verlängerung über die Kimplerstraße bis zum Mühlenfeld von der Stadtverwaltung geprüft wird. „Für uns ist die Verlängerung der Umgehungsstraße nicht vom Tisch. Das neue Baugebiet Fischeln Süd-West ist für uns von zentraler Bedeutung. Daher haben wir als Politik auch die Pflicht, für Entlastung der Bürger in Fischeln zu sorgen“, erklärt Lichtenberg.

 

Fischeln Süd-West zuerst

 

Weiterer Punkt, den die CDU fordert: Für den zügigen Baustart im Fischelner Süd-Westen sollen alle notwendigen Planungskapazitäten der Stadt gebündelt werden. Erst danach soll die Umsetzung des weiteren Gebietes „Plankerheide“ starten. „Wir haben immer gesagt, erst die Umgehungsstraße und Fischeln Süd-West, dann das weitere Baugebiet Plankerheide. Wir sagen klar und deutlich: Fischeln Süd-West ‘first‘, bevor es an die Plankerheide geht“, beschreibt Lichtenberg die Initiative der CDU.

 

Baustellenverkehr durch Fahrverbote im Ortskern vermeiden 

 

Zudem spricht sich die CDU für den Bau einer sogenannten Baustraße für das Baugebiet Fischeln Süd-West ab der Kölner Straße aus, um Baustellenverkehr über die Anrather Straße, Willicher Straße, Krützboomweg und Rosenstraße zu vermeiden. Gleichzeitig sollen in den genannten vier Straßen entsprechende Fahrverbote für Baustellenverkehr temporär aufgestellt werden. „Der Baustellen-Verkehr muss aus dem Fischelner Orts-kern herausgehalten werden. Wenn nötig, müssen wir entsprechend Fahrverbote aufstellen und dauerhaft kontrollieren", so Lichtenberg abschließend.

23.10.2018