CDU-Besuch bei der neuen Hauptfeuerwache

Bei der neuen Hauptfeuer- und Rettungswache der Stadt Krefeld, die in den letzten Wochen offiziell ihrer Bestimmung übergeben worden ist, waren jetzt Mitglieder und Gäste - darunter die CDU-Ratsmitglieder Walter Fasbender, Ingeborg Müllers und Daniel Wingender sowie zahlreiche interessierte Bürgerinnenund Bürger - zu Besuch. Nach Begrüßung durch den Vorsitzenden der Arbeitsgruppe "Verwaltung, Vergabe, Ordnung und Sicherheit" der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Krefeld, Ratsherr Walter Fasbender, erläuterten der Chef der Krefelder Feuerwehr, Brandirektor Dietmar Meißner, und sein Stellvertreter, Oberbrandrat Andreas Klos, Aufgabenstellung, Arbeitsweise, Organisation, Funktion und Betriebsabläufe der Krefelder Feuerwehr in der neuen Hauptfeuer- und Rettungswache.

Das Volumen des in einer Öffentlich-Privaten-Partnersch<wbr />aft entstandenen Projektes beläuft sich insgesamt auf 85,4 Millionen Euro, davon 37,5 Millionen für den Bau und 47,9 Millionen auf die Finanzierung und den Betrieb. Die neue Hauptfeuer- und Rettungswache ist das Zentrum der Gefahrenabwehr in Krefeld. Täglich versehen hier rund um die Uhr 34 Einsatzkräfte ihren Dienst auf dem Lösch- und Hilfeleistungszug, in der Leitstelle, auf Spezialfahrzeugen, auf vier Rettungswagen und im Notarztdienst. Ebenfalls haben alle Mitarbeiter des Führungsdienstes und der Verwaltungs- und Fachabteilungen ihren Arbeitsplatz in dem neuen Gebäude. Die Wache ist außerdem das Logistik - und Instandhaltungszentrum für die Berufsfeuerwehr, die Freiwillige Feuerwehr und die Partner im Rettungsdienst. Die neu geschaffenen Ausbildungs- und Übungsanlagen stehen auch den ehrenamtlichen Feuerwehrmännern der Freiwilligen Feuerwehr, aber auch den Nachbarfeuerwehren zur Verfügung. 

CDU-Sicherheitsexperte Walter Fasbender zeigte sich erfreut über das große Interesse der Krefelder Bürgerinnen und Bürger an dieser für die Sicherheit in Krefeld so wichtigen Einrichtung. Obwohl zunächst nur eine Besichtigung für 25 Personen vorgesehen war, meldeten sich dafür rund 160 Bürgerinnen und Bürger an, denen die CDU-Ratsfraktion diese Besichtigung auch in mehreren Gruppen ermöglichen will, indem sie in Abstimmung mit der Feuerwehr weitere Besichtigungstermine organisieren will.

  

Im Bild: Mitglieder und Gäste der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Krefeld bei der Begrüßung zur Besichtigung in der neuen Hauptfeuer- und Rettungswache der Stadt Krefeld durch den CDU-Sicherheitsexperten Walter Fasbender (2.v.r.) sowie den Chef der Krefelder Feuerwehr, Branddirektor Dietmar Meißner (3.v.r.) und seinen Stellvertreter, Oberbrandrat Andreas Klos (rechts).

07.08.2016