CDU bei der IKW 2016

"Gerne sind wir - übrigens als einzige politische Partei in Krefeld - dem Aufruf des Arbeitskreises für Zuwanderung und Integration in Krefeld (AKZI) und des Kommunalen Integrationszentrums (KI) Krefeld gefolgt und haben uns mit eigenen Veranstaltungen in die Interkulturelle Woche (IKW) in Krefeld eingebracht", wie die Integrationsbeauftragte der CDU-Ratsfraktion, Ratsfrau Simone Roemer, bei der Abschlussveranstaltung der IKW 2016, einer "Musikalischen Reise" durch Europa, im Foyer der Volkshochschule Krefeld betonte.

 

So habe sich die Union in Krefeld nicht nur mit einem Workshop „Kreatives Gestalten“ unter der Leitung der Modedesignerin Jeni Zari im „Dach der Kulturen“ des Gemeindehauses der Evangelischen Kirchengemeinde Alt Krefeld in die IKW 2016 eingebracht, sondern auch unter Leitung von Migen Begolli vom Deutsch-albanischen Verein für Integration, Kultur und Bildung präsentieren Schülerinnen und Schüler, die an deutschen Schulen am albanischen Herkunftssprachenunterricht teilnehmen, einem internationalen Publikum aus Krefeld und Umgebung traditionelle Folklore aus Albanien, Kosovo und Mazedonien präsentiert. Dabei gingen sie mit interessierten Besucherinnen und Besuchern aller Altersklassen und Nationen auf eine lebhafte und breit gefächerte musikalische Reise, die von „A (wie Albanien)“ nach „K (wie Krefeld)“ führte. Hinzu kam eine Interkulturelle virtuose Reise durch Europa. Ein Bouquet klassischer Musik. Mit Werken von Liszt, Chopin und Monti, gespielt von Migen Begolli (Violine) und Kadir Akar (Klavier).

 

Im Bild: Akteure der der IKW 2016 in Krefeld mit der Integrationsbeauftragten der Krefelder CDU-Stadtratsfraktion, Simone Roemer (4.v.r.), der Leiterin des Kommunalen Integrationszentrums (KI) Krefeld, Dr. Tagrid Yousef (3.v.r.) und der Leiterin der Volkshochschule Krefeld, Dr. Inge Röhnelt (2.v.r.).

02.10.2016