Bezirksregierung zur neuen Gesamtschule

Die Errichtung einer 5. städtischen Gesamtschule in Krefeld steht unter dem Genehmigungsvorbehalt der der Bezirksregierung Düsseldorf. Das ergibt sich aus einem Schreiben der Bezirksregierung Düsseldorf an die Krefelder CDU-Stadtratsfraktion (siehe Anhang). Wie deren schulpolitische Sprecherin, Ratsfrau Stefanie Neukirchner, erklärte, gelte das sowohl für die schulfachliche Genehmigung als auch hinsichtlich der Finanzierung der damit verbundenen Investitionen. Die CDU-Politikerin ist allerdings zuversichtlich, dass die notwendigen Genehmigungen zur Errichtung der 5. Städtischen Gesamtschule in Krefeld sowohl durch die Schulaufsicht als auch durch die Kommunalaufsicht erteilt werden. Der Bedarf für eine weitere städtische Gesamtschule sei unstrittig und die Entscheidung zugunsten des Standortes Oppum richtig, stellt die CDU-Politikerin fest. Außerdem habe der Stadtrat mit seinen Beschlüssen vom 18. Juni 2015 eine solide Haushalts- und Finanzplanung für die Jahre 2015 bis 2020 auf den Weg gebracht, die im Jahre 2020 zum Haushaltsausgleich führe. Damit seien auch - vorbehaltlich der Genehmigung durch die Bezirksregierung Düsseldorf - die finanziellen Voraussetzungen für die Errichtung der 5. städtischen Gesamtschule gegeben.

(PDF-Dokument)

03.07.2015