Ansgar Heveling MdB zu Gast auf Schloß Dyck

Wahlkreisengagement im Grünen: Im Rahmen seiner diesjährigen Sommertour besuchte Ansgar Heveling Schloss Dyck in Jüchen, das für den Bundestagsabgeordneten zu den bauhistorischen "Perlen" seines Wahlkreises gehört.

 

Ansgar Hevelings Sommertour steht in diesem Jahr ganz im Zeichen der Kultur. Als Obmann für Kultur und Medien der CDU/CSU-Bundestagsfraktion ist für ihn insbesondere das Wissen um die vielfältigen kulturellen Aktivitäten der vielen Kulturinstitutionen, Initiativen und Vereine in seinem Wahlkreis von großer Bedeutung.

Von Jens Spanjer, dem Vorstand der Stiftung Schloss Dyck, ließ sich Ansgar Heveling einen Einblick in das Erfolgsmodell der Stiftung Schloss Dyck geben. „Neben den Herausforderungen, ein Schloss und den Park mit all den Veranstaltungen, Ausstellungen und auch der Gastronomie wirtschaftlich zu betreiben, ist auch das so genannte ‚Netzwerken‘ ein wichtiger Bestandteil der täglichen Arbeit unserer Stiftung“, erläuterte Jens Spanjer.

So hat die Stiftung Schloss Dyck mit dem Zentrum für Gartenkunst und Landschaftskultur die Projektträgerschaft für das Europäische Gartennetzwerk EGHN – European Garden Heritage Network – übernommen. Dem Netzwerk gehören mittlerweile 150 Parks und Gärten in zehn europäischen Ländern an, die gemeinsam von ihren jeweiligen Erfahrungen und Ideen profitieren. Dazu zählt auch der mittlerweile seit 2010 verliehene Europäische Gartenpreis, der neben herausragenden Leistungen der Gartenkultur auch die Inwertsetzung von Parks und Gärten in der Stadt- und Regionalentwicklung auszeichnet. "Die Idee 'Europa' hat auch wunderbare 'grüne' Seiten", sagte Heveling nach seinem Besuch. "Wie viel Kultur und Kulturgeschichte die Menschen in Europa miteinander verbindet, wird in Schloss Dyck in exemplarischer Weise eindrucksvoll verdeutlicht."  

09.06.2015