Aktuelles

CDU-Fraktion begrüßt gemeinsame Aktion von Polizei, Zoll und Verwaltung gegen illegale Wohnungsprostitution

Die CDU-Stadtratsfraktion begrüßt die gemeinsame Aktion von Polizei, Zoll und Verwaltung zur Bekämpfung der illegalen Wohnungsprostitution. Noch in der vergangenen Woche hatte die Faktion mit einem von mehreren Anträgen auf die... mehr >>

03.04.2017

Der Niederrhein wird beim Nahverkehr abgehängt - CDU Fraktion und JU Krefeld und Tönisvorst schreiben Brief an VRR

Auf Initiative der Jungen Union (JU) aus Krefeld und Tönisvorst zusammen mit der stellvertretenden CDU-Fraktionsvorsitzenden aus Krefeld und Landtagskandidatin für Krefeld sowie Tönisvorst , Britta Oellers, äußern die... mehr >>

31.03.2017

CDU-Fraktion trifft sich mit der Initiative Stadtkultur zu den Planung der Stadt im Bauhausjahr 2019

Die Initiative Stadtkultur hat Vertretern der CDU-Stadtratsfraktion ihre Vorstellungen für die Aktivitäten in der Stadt Krefeld im Bauhausjahr 2019 präsentiert. Die beiden Professoren Harald Hullmann und Siegfried Gronert haben... mehr >>

30.03.2017

Krefeld erhält 1,5 Mio. Euro Städtebaufördermittel

Die Stadt Krefeld kann in diesem Jahr mit knapp 1,5 Millionen Euro Städtebauförderungsmittel für verschiedene Projekte rechnen. Neben der Errichtung der Stadtterasse im Bereich des Südbahnhofs, dem Spielplatz an der Geldernsche... mehr >>

29.03.2017

Ablehnung des Ausländerwahlrechts mit AfD in Verbindung zu bringen, ist fahrlässig

„Die Ablehnung eines allgemeinen Ausländerwahlrechts auf kommunaler Ebene mit einer vermeintlichen Nähe zu AfD-Positionen in Verbindung zu bringen, ist ebenso abwegig wie fahrlässig. Damit spielt man denjenigen in die Hände, die... mehr >>

17.03.2017

CDU stellt Antrag zur Verwendung Straßenbaumittel und Mängel-Melder

Die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Krefeld will in einem Antrag an die Stadtverwaltung wissen, wie in den vergangenen zwei Jahren bis heute die finanziellen Mittel der Stadt zur Straßensanierung genutzt wurden. Damit der Einsatz... mehr >>

15.03.2017

„Der Niederrhein wird bei der Ausrichtung der Regionale von der Landesregierung ignoriert!

Die rot-grüne Landesregierung hat den Niederrhein bei seiner Bewerbung zur Ausrichtung derRegionale in den Jahren 2022 und 2025 nicht berücksichtigt. Hierfür hatten sich neben Krefelddie Städte Duisburg, Düsseldorf,... mehr >>

14.03.2017
Treffer 1 bis 7 von 900
<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-42 43-49 Nächste > Letzte >>